Das musst du über Walzen und Bürsten an deiner Kehrmaschine wissen

Mit innovativer Technik und deren einfacher Handhabung lassen sich mit geringerem Kraftaufwand optimale Reinigungsergebnisse mit großer Zeitersparnis erzielen. Kehrmaschinen bieten dafür eine gute Voraussetzung. Um dir die Kaufentscheidung zu erleichtern, haben wir uns aus der Vielzahl der Modelle die Kehrmaschinen mit Walzen und Bürsten genauer angeschaut. Die Modelle sind in ihrem Grundaufbau von der Ausstattung her unterschiedlich, haben aber eines gemeinsam, einen Auffangbehälter für den gekehrten Schmutz.

Je nach Nutzungszweck und Flächengröße stehen dir verschiedene Varianten zur Auswahl:

  • Kehrmaschine mit Walze, sowohl mit Einzel – oder auch Doppelwalzenausstattung
  • Kehrmaschine mit Tellerbesen sowie ein
  • Kombigerät, welches über Walze und Bürste verfügt

Im Folgenden schauen wir uns alle dieser Varianten mal genauer an.

Walzengeräte

Kehrmaschine Hauptwalze

Viele Kehrmaschinen nutzen eine Hauptwalze um Schmutz direkt in einen Auffangbehälter zu befördern.

Die schmutzaufnehmenden Walzen gleichen einer Rundhaarbürste, die Borsten aus synthetischen oder metallenen Materialien gefertigt, sind je nach Ausführung für die Reinigung unterschiedlichster Böden geeignet.
In der einfachsten Ausführung reinigt die Maschine mit einer Walze. Dabei nehmen die Borsten den Schmutz auf, welcher dann mit Hilfe eines Schmutzfängers in den vor der Walze liegenden Behälter befördert wird. Optimale Reinigungserfolge lassen sich mit diesem Gerät vorwiegend im Bereich Kleinpartikel erreichen, da die Größe der Schmutzteile durch den Schmutzfänger und die Abmaße des Behälters stark begrenzt wird.
Kehrmaschinen mit Doppelwalzenausstattung erweitern den Spielraum zur Schmutzaufnahme. Die Walzen bewegen sich entgegengesetzt, der Schmutzfänger entfällt, da der aufgenommene Schmutz durch die Gegenläufigkeit der zweiten Walze in den Auffangbehälter transportiert wird, Vorteil für dich, es lassen sich weitaus größere Schmutzteile mit der Maschine aufnehmen.
Walzengeräte arbeiten sehr zügig, reinigen intensiv und zuverlässig. Sie benötigen dazu eine klar strukturierte Fläche, erfassen aber Ecken nur durch intensives Steuern. Ränder lassen sich nur schwer bearbeiten, da die Breite der Schmutzaufnahme durch die Größe der Walzen und den Abmaßen des Auffangbehälters begrenzt wird.

Tellerbesengeräte

Kärcher Kehrmaschine Tellerbesen

Dank hochwertiger seitlicher Tellerbesen erreicht die Kärcher Kehrmaschine S750 eine sehr gute Kehrbreite

Diese Kehrmaschinen arbeiten mit Bürsten, welche auf einem runden Grundkörper aufgesetzt wurden, daher die Bezeichnung Tellerbesen. Je nach Einsatzgebiet kannst du zwischen verschiedenen Materialien der Borsten wählen. Flachdraht in verschiedenen Stärken, die Materialkombinationen Flachdrahtkunststoff oder Kunststoffwelldraht und auch reiner Kunststoff in verschiedenen Ausführungen lassen die flexible Nutzung auf unterschiedlichsten Böden zu. Die Bürsten sind entweder an der Front des Auffangbehälters oder so am Rahmen der Maschine integriert, dass sie etwa zur Hälfte darüber hinausragen, dadurch lassen sich besonders Ränder und Ecken ohne größeren Aufwand reinigen. Da die Tellerbürsten gegeneinander laufen, konnte auf den Einbau einer Walze verzichtet werden. Der Schmutz wird durch die Bürsten zerschnitten und über eine Platte in den Behälter geschoben. Da die Bürsten aufgrund ihrer Struktur und Rotation auch schneiden können, lassen sich auch gröbere Abfälle mit einer Tellerbesenkehrmaschine beseitigen, die zudem den Vorteil bringt, durch Höhenverstellung der Teller die Reinigungsintensität anzupassen. Bei Handkehrmaschinen ist es teilweise auch möglich, nur mit einem Teller zu reinigen.

Die Turbo–Kehrmaschine

Die Kehrmaschine als Turbo vereint die Komponenten der Walzen – und Tellerbesengeräte. Über die Tellerbesen wird der Unrat zerkleinert und über die Walze dann in den Schmutzbehälter geleitet. Da die Walze ständig rotiert, werden Schmutzrückstände systematisch in einem zweiten Kehrgang vollständig beseitigt.

Im Folgenden haben wir einige Kehrmaschinen mit unterschiedlichsten Walzen und Besenvarianten gelistet, die wir alle empfehlen können.

Kauftipps

Aus unseren Tests haben sich unter den geprüften Handkehrmaschinen 3 besondere Empfehlungen herauskristallisiert.
  • Hersteller
  • Antrieb
  • Gewicht
  • Kehrleistung
  • Behälterkapazität
  • Kehrbreite

Kärcher S 750

  • Das Markengerät mit guter Leistung
  • Hersteller: Kärcher
  • Antrieb: Manuell
  • Gewicht: 13kg
  • Leistung: 2.500m²/Stunde
  • Behälterkapazität: 32 Liter
  • Kehrbreite: 70cm

Haaga 477 Profiline

  • Das Universalgerät für jeden Schmutz
  • Hersteller: Haaga
  • Antrieb: Manuell
  • Gewicht: 14kg
  • Leistung: 2.900m²/Stunde
  • Behälterkapazität: 50 Liter
  • Kehrbreite: 77cm

Fuxtec FX-KM196

  • Große Kehrbreite, inkl. Schneeschild
  • Hersteller: Fuxtec
  • Antrieb: 4-Takt Motor (Benzin)
  • Gewicht: 118,8kg
  • Leistung: 4.100 Watt
  • Behälterkapazität: k.A.
  • Kehrbreite: 60cm